Übungsgruppe

 

HovawartWestfalen

Leistungsprüfung  11. November 2018

 

Leistungsrichter: Frauke Ortmann

 

Prüfungsleitung: Juliane Kouril

 

Schutzdiensthelfer: Thomas Fellenberg

 

Fährtenleger: Corinna Konieczny, Thomas Fellenberg

 

Hundeführer: Hund: Stufe:   A    B    C  Gesamt Platz
Isabell Reinschmidt   SKN - - - bestanden  -
Thomas Nicolas Dragon von der Megalithsichel BH/VT - - - bestanden  1.
Kirsten Heinrich Quirle vom Holter Berg BH/VT  - - - bestanden   2.
Gabriele Opletall Brooklyn vom alten Pfad BH/VT - - - bestanden  4.
Gundula Fonti Betze von den Dünen Flitzern BH/VT - - - bestanden  3.
Thomas Theimann Findus vom Maliattack IPO 1 94 75 90a 259 gut  1.
Otmar Reinschmidt Cara vom Tübinger Tor IPO 1 51 70 krank  - -
Karin Stern Faruk vom Auenland IPO 2 70 80 76a 226 bef.  3.
Thomas Nicolas Cira vom Wilhelmshof IPO 3 79  85 83a 247 gut 2.
Betty Windmüller Alice vom Schnee FH 1 73  - - 73 bef. 1.

 

Herbstprüfung 2018 der Üungsgruppe HovawartWestfalen

 

 

 

Insgesamt 10 Teilnehmer stellten sich am 11.11.2018 bei der Herbstprüfung der Übungsgruppe HovawartWestfalen den kritischen Augen von Leistungsrichterin Frauke Ortmann aus Hamburg. Gemeldet waren 4 Begleithundeprüfungen, 1 FH1-Prüfung, 4 IPO-Prüfungen und ein Sachkundenachweis.

 

 

 

Um 7.30 Uhr trafen sich die Teilnehmer im Fährtengelände in Castrop Rauxel ... Acker mit Bewuchs von ca. 10 cm Höhe. Unsere Fährtenleger, Corinna Konieczny und Thomas Fellenberg, legten bei immer wiederkehrendem Nieselregen und böigem Wind - dies machte es den IPO-Hunden und dem FH1-Hund nicht leicht. Als erstes startete Otmar Reinschmidt mit Cara vom Tübinger Tor auf seiner selbst gelegten IPO-1-Fährte. Leider musste diese Arbeit schon nach wenigen Metern abgebrochen werden, da Cara nicht auf dieses Gelände vorbereitet war und sie mit dieser Bodenbeschaffenheit große Schwierigkeiten hatte. Sehr schade für das Team, aber im Frühjahr steht einem Neustart für die IPO 1 nichts im Weg. Der nächste Starter war Thomas Theimann mit Findus vom Maliattack. Dieses Team führte eine souveräne IPO 1-Fährtenarbeit vor und wurde dafür mit 94 Punkten belohnt. Als nächster Starter wartete Karin Stern mit Faruk vom Auenland am Abgangsschild auf die IPO 2-Fährte. Auch Faruk begann sofort intensiv und gleichmäßig die Fährte abzusuchen, überlief den ersten Winkel, suchte sich dann aber wieder ein und erlaubte sich auf dem letzten Schenkel einen "kleinen Ausflug". Mit 70 Punkten bewertete unsere Leistungsrichterin Frauke Ortmann die Arbeit dieses Teams. Hiernach startete Thomas Nicolas mit Cira vom Wilhelmshof zur IPO 3-Fährte. Auch Cira hatte Schwierigkeiten, sich in diesem Gelände zurecht zu finden und benötigte einige Zusatzkommandos, konnte aber dann doch mit 79 Punkten das Fährtenende erreichen. Gegen 11.00 Uhr startete als letzter Fährtenhund Betty Windmüller mit Alice vom Schnee am Abgangsschild für die FH1. Auch Alice hatte mit diesem Gelände einige Schwierigkeiten, aber nach dem Geländewechsel auf Acker ohne Bewuchs suchte sie ruhig und gleichmäßig die gelegte Fährte ab. Sie überlief leider zwei Gegenstände und bestand diese Prüfung mit 73 Punkten.

 

 

 

Nun ging es zurück zum Übungsplatz in Huckarde. Hier war der Grill schon angezündet und wir wurden mit kulinarischen Köstlichkeiten unseres Küchenteams erwartet. Doch zuvor ging es erst zu den Unterordnungen der vier gemeldeten BH-Hunde und der IPO-Teilnehmer. 

 

 

 

Die zwei ersten BH-Teilnehmer waren Kirsten Heinrich mit Quirle vom Holter Berg und Thomas Nicolas mit Dragon von der Megalithsichel. Beide Teams zeigten, dass die Grundlage zur Unterordnung Lernvermögen, Konzentrationsfähigkeit, aber auch Sozialverhalten und Bindung zum Hundeführer sind. Dragon erlief sich an diesem Tag die beste BH - mit nur 1 Jahr und 10 Monaten und auch Kirsten und Quirle zeigten eine sehr schöne Vorführung. Bei letzterem Team war klar zu erkennen, wie sehr sich die Arbeit in den letzten Monaten gelohnt hat. Herzlichen Glückwunsch Euch beiden hierzu!

 

 

 

Weiterhin legten Gundula Fonti mit Betze von den Dünen Flitzern und Gaby Opletall mit Brooklyn vom alten Pfad die Unterordnungsübungen zur Begleithundeprüfung erfolgreich ab. Beide Teams zeigten, dass "nach oben noch einiges möglich" ist, bestanden aber ihre Prüfungen problemlos.

 

 

 

Hiernach folgten die Unterordnungen zu den IPO-Prüfungen. Als erstes starteten Otmar und Cara vom Tübinger Tor sowie Thomas Theimann mit Findus vom Maliattack. Otmar und Cara gaben auch hier ihr Bestes - aber auch hier erreichten Sie leider nur 70 Punkte. Im Nachhinein war auch die UO-Arbeit von Cara geprägt durch die doch nur sehr kurzfristige Vorbereitung zu dieser Prüfung und gesundheitliches Unwohlsein. Thomas und Findus zeigten eine sehr schöne Fußarbeit, nur beim Apportieren über Hürde und A-Wand verloren die beiden wichtige Punkte und schlossen die Vorführung mit 75 Punkten ab. Es folgten die Unterordnungen von Karin mit Faruk und Thomas mit Cira. Belohnt wurden diese Teams mit 80 Punkten bzw. 85 Punkten, wobei Cira sich heute - verdient - die beste Unterordnung erlief.

 

 

 

Während der ausgedehnten Mittagspause im herbstlich geschmückten Vereinsheim und Genuss der zur Verfügung gestellten Grill- und Salatvariationen legte Isabell Reinschmidt mit Bravour ihren Sachkundenachweis ab. Für die von ihr weiteren geplanten Aktivitäten im RZV wünschen wir von hier aus viel Erfolg.

 

 

 

Ab Ende Mittagspause starteten die 4 Begleithunde zum Verkehrsteil mit Jogger, Fahrradfahrer, Menschengruppe und diversen weiteren Übungen zum "Sozialverhalten" gegenüber Mensch und Hund. Alle vier Teilnehmerteams konnten hier locker bestehen und legten damit den Grundstein zu einer weiteren Arbeit im IPO-/Agility-/Obedience-Bereich.

 

 

 

Gegen 14.45 Uhr startete der Schutzdienst der mittlerweile nur noch drei IPO-Hunde, da Cara vom Tübinger Tor aus gesundheitlichen Gründen hier nicht mehr teilnehmen konnte. Alle drei Hunde zeigten sich in dieser Sparte unserem Schutzdiensthelfer Thomas Fellenberg gegenüber sehr triebig und dominant und nur durch "kleine Ungehorsamkeiten" mussten durch unsere Leistungsrichterin Frauke Ortmann Punkte gezogen werden. Den besten Schutzdienst an diesem Tag erarbeitete sich Findus vom Maliattack mit 90 Punkten und der Bewertung "A" - wohl verdient und damit erreichte dieses Team auch die Tageshöchstpunktzahl im IPO Bereich mit 259 Punkten.

 

 

 

Wir gratulieren allen Prüfungsteilnehmern für die gezeigten Leistungen und erinnern schon jetzt an unseren Leitspruch: "Nach der Prüfung ist vor der Prüfung....". 

 

Einen großen Dank an Frauke Ortmann für´s sehr faire richten. Auch bedanken wir uns bei allen Helfern im Fährtengelände, auf dem Übungsplatz und im Küchenbereich, ohne die so eine harmonische, gut organisierte und von vielen Gästen besuchte Prüfung nicht zu bewältigen gewesen wäre. 

 

 

 

Und ab jetzt starten wir mit den Vorbereitungen zur Frühjahrsprüfung 2019 .... 

 

Bericht - Juliane Kouril

 


Rassezuchtverein für Hovawart Hunde e.V.
Rassezuchtverein für Hovawart Hunde e.V.
Landesgruppe NRW des RZVH
Landesgruppe NRW des RZVH

Ansprechpartner:

Thomas Nicolas - Tel.: 0160 - 150 29 67 - thomas.nicolas@hovawartwestfalen.de